Deine Bewerbung: Kurzprofil im Lebenslauf?

Immer wieder werde ich von Kandidaten gefragt, ob sie in ihrem Lebenslauf ein Kurzprofil zu ihrer Person aufführen sollen.

Meine klare Antwort lautet: Ja! In diesem Beitrag sage ich dir warum und auf was du bei der Erstellung eines Kurzprofil achten musst.

Personalfachkräfte, Recruiter, Unternehmer – oder einfach generell Leute, die Leute einstellen, haben wenig Zeit. Sehr viele von Ihnen klicken, noch bevor sie überhaupt dein Bewerbungsschreiben lesen, einfach mal auf das PDF deines Lebenslaufs. Warum? Dieser bietet eben einen schnellen Überblick über dich und deinen Werdegang. Überzeugt nun dein Lebenslauf, dein CV nicht auf Anhieb, erhält auch der Rest deiner Bewerbung nicht die volle Aufmerksamkeit, die sie wohl verdient hätte.

Ich sage: Überlasse nichts dem Zufall! Mit einem pointierten und vor allem richtig platzierten Kurzprofil zu deiner Person kannst du nur gewinnen. Halte dich an die folgenden Regeln.

Erstens: Verwende ein System mit Bulletpoints.

Zweitens: Sei mutig! Beschränke dich auf nur 3 bis maximal 4 Punkte.

Und drittens: Präsentiere ausschliesslich Stärken, die für „deinen aktuellen Traumjob“ relevant sind.

Als Assistenz schreibst du zum Beispiel: „6 Jahre Visitenkarte des Unternehmens, 1. Anlaufstelle für Neukunden.“ Als Sales schreibst du: „Steigerung des Umsatzes um 40% bei Firma XY im ersten Quartal.“ Kleiner Tipp: Mein Video namens „Drei Grundsätze jeder erfolgreichen Bewerbung“ ist eine optimale Ergänzung zu diesem Video hier. Aber was sage ich da, wenn du dir deinen Traumjob schnappen willst, musst du sowieso alle meine Videos schauen.

06.02.2019 | Index:

Kommentar schreiben