Tricks fürs Assessment Center

In diesem Beitrag verrate ich dir, wie du dich auf deinen Gang ins Assessment vorbereitest.

Frage dich, welche Herausforderungen lauern denn auf dich im Assessment Center?

Sehr oft sind dies: Präsentationen. Beispielsweise Selbstpräsentationen oder Präsentationen zu einem Thema, welches man dir vorgibt. Dann: Aufgaben mit Stressfaktor. Zum Beispiel unter Zeitdruck oder Ablenkung. Dann kommen: Aufgaben zur Sozialen Kompetenz wie Gruppendiskussionen oder Rollenspiele. Und schlussendlich Tests wie Persönlichkeits- oder Performance-Verfahren.

Die Vorbereitung aufs Assessment Center weist viele Parallelen mit der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch auf. Das Allerwichtigste ist:

1. Lade dich auf mit positiver Energie. Auf einer Skala von 1 bis 10 – pushst du dich auf eine 11+. Lächle. Lächle! Auch dann, wenn du den auferlegten Druck spürst.

2. Geh ERHOLT ins Assessment. Lege Wert auf 8 Stunden erholsamen Schlaf. Das heisst, mindestens 1 Stunde bevor du ins Bett gehst: Weg mit dem Mobiltelefon. Schalte das Wifi aus. Setze dich stattdessen hin und schreib auf, wie du am nächsten Tag gegen aussen WIRKEN wirst. Mit Aufschreiben meine ich: Stift und Papier.

3. Punkt: Sei informiert. Kenne Unternehmen und Markt wie deine Westentasche. Du bereitest dich 10x besser vor, als alle anderen Bewerber es tun. Geh die Extrameile.

Egal ob Präsentation, Rollenspiel oder Persönlichkeitstest. Die konsequente Einhaltung dieser Tipps führen dich zum Erfolg.

Und wenn du vor Ort bist: Sei aufmerksam! Achte konzentriert darauf, was alle anderen tun und sagen.

Nur so gewinnst du - auch im Assessment - das Spiel der Bewerber!

11.04.2019 | Index:

Kommentar schreiben