LinkedIn & XING - wie aktiv soll ich sein?

Der aktive Gebrauch von Social Media Profilen kann für Erfolg in Bewerbung, Job und Karriere entscheidend sein. Auch du hast wohl bereits ein Linkedin- und oder ein Xing-Profil und setzt dich mit dem Thema auseinander.

Eine Frage ist immer, wie aktiv du nun auf LinkedIn und Konsorten sein sollst? Mir fällt auf, dass viele übereifrig starten, vieles posten und kommentieren und dann mit der Zeit wieder davon ablassen. Das ist OK so.

Andere setzen sich unter Druck und sehen sich – „in der heutigen Zeit“, wie sie zu sagen pflegen – gezwungen etwas zu machen, in der Hoffnung „den Anschluss nicht zu verpassen“ oder: "Die Digitalisierung wird immer wichtiger." Sie starten damit, viel zu posten, Artikel zu teilen, zu kommentieren etc. weil sie das so in einem Linkedin-Ratgeber gelesen oder viele Seminare besucht haben. Gegen aussen geben sie sich als "Professionelle" aus... Aber auch sie: Nach einer – durchaus euphorischen – Anfangszeit, wird es ihnen zu viel und sie verschwinden so schnell, wie sie aufgetaucht sind. Mitsamt allen Hashtags. Sie kommen mir ein bisschen vor, wie die Menschen, die laut in die Welt hinausrufen, dass man jetzt unbedingt Matrose werden muss und dabei nicht merken, dass sie schon lange an Bord des Schiffes sind. ;-) Aber ja, auch das ist OK so.

Am besten wäre es doch eigentlich, wenn du LinkedIn ganz natürlich und ungezwungen in deine tägliche Routine integrierst. Nicht?

Nähere dich der Plattform, wie einem jungen Pferd. Lege dir eine tägliche Routine zurecht, indem du dich zum Beispiel jeden Morgen, 10 Minuten vor Arbeitsbeginn, durch den News Feed scrollst und zu spüren beginnst, was andere posten und wie die Plattform „tickt“. Lies die spannendsten Artikel und schau die interessantesten Videos!

Richtig, lies LinkedIn wie eine Zeitung. So ganz ohne Druck. Social Media heissen Social Media, weil sie MEDIEN sind.

Sobald du einen aktuellen, konkreten Grund hast – zum Beispiel bist du aktiv auf Jobsuche oder du möchtest eine Dienstleistung promoten – dann lege dir eine LinkedIn-Strategie zurecht und benutze die Plattform als TOOL. Hier wird dann das "Social" von Social Media wichtig. Doch dazu mehr in einem anderen Beitrag.

08.04.2019 | Index:

Kommentar schreiben