Verzweifelt! Kein Job trotz 100 Bewerbungen.

Du schreibst Dutzende wenn nicht 100e von Bewerbungen und wirst nie zum Gespräch eingeladen? Immer wieder erhalte ich Unterlagen von Menschen, die mir sagen, dass sie sich genau in dieser Situation befinden. Immer wieder lese ich auch in den Medien von Personen, die sagen, dass sie 150, 300 oder noch mehr Bewerbungen geschrieben haben. Sie machen Dinge wie „die heutige Gesellschaft“ oder ihr Alter dafür verantwortlich. Nicht nur sie tun das sondern auch die Medien und Journalisten. Man schiebt die Ursache also auf Dinge, die man selber weder beeinflussen noch ändern kann.

Versteh mich bitte richtig: Ich sage nicht, dass wir kein Altersproblem im Jobmarkt hätten. Ich sage auch nicht, dass Bewerben unter diesen Voraussetzungen einfach oder ein Kinderspiel ist. Jedoch möchte ich dich daran erinnern, dass DU und nur DU selbst deines Glückes und Erfolges Schmid bist und niemand anderes dafür verantwortlich machen kannst.

Vielleicht liegt es nämlich nicht nur an der Welt und den Umständen da draussen, dass du keinen Erfolg hast, auch wenn du über 100 Bewerbungen schreibst. Vielleicht machst du ja wirklich etwas falsch. Bewirbst du dich zum Beispiel immer mit den exakt selben Unterlagen? Hast du dich mit deinem Mindset auseinandergesetzt? Welche Botschaft übermittelst du mit deiner Bewerbung?

Ich möchte dir Mut machen und ich möchte, dass auch DU das Spiel der Bewerber gewinnst. Darum verrate ich dir Fehler Nummer 1, den ich in diesen Fällen nahezu immer feststelle. Es ist dies: Die „Falsche Fokussierung“, die die meisten Leute in dieser Situation daran hindert, erfolgreich zu sein. Diese Haltung strahlen sie nämlich mit ihrer Bewerbung aus.

Sie legen den Fokus darauf , dass man ja schon 100 Bewerbungen geschrieben hat. Sie erwähnen, dass man 50+ ist und es daher schwierig ist, einen Job zu finden. Tue DU das bitte nicht: Mache keine negativen Inhalte – und vor allem keine äusseren Umstände – in deiner Bewerbung zum Thema, so dass der einzige Grund, dir eine „Chance“ auf ein Gespräch zu geben, Mitleid ist. Diese Haltung ist auch für dich selber NICHT VORTEILHAFT.

Fokussiere beim Bewerben einzig und allein auf deine uniquen Stärken, Expertisen. Präsentiere sie zu oberst, an erster Stelle und ohne Umschweife und zeig deinem, zukünftigen Arbeitgeber KONKRET, welche Vorteile DU im bringst. DU und niemand anders. Sei POSITIV.

03.03.2019 | Index:

Kommentar schreiben