Jobinterview: Deine Tagesform entscheidet!

Heute geht es mir um deine Tagesform.

Nehmen wir an, du hast alles richtig gemacht und deinen zukünftigen Arbeitgeber durch deine persönlich-perfekte Bewerbung davon überzeugt, dass du der richtige Match für ihn und sein Unternehmen sein könntest. Nehmen wir an, du hast die Schleusen eines automatisierten Matching-Tools erfolgreich passiert, in dem du in deiner Bewerbung die korrekten Keywords verwendet hast. Also, sagen wir: Du wirst nun tatsächlich zum Vorstellungsgespräch, zum Job Interview, eingeladen.

Freu dich! Sag: „YES!!“. Das ist ein toller Erfolg und ein schönes Etappenziel.

Nur: Du hast den Job noch nicht. Jetzt kannst du dich nicht mehr auf die Keywords oder deine Mobile App verlassen. Jetzt bist du im Ring. Jetzt musst DU im persönlichen Gespräch bestehen und einer der wichtigsten Faktoren hier ist: Deine Tagesform.

Glaub mir: Leute stellen Leute, die POSITIV sind. Du musst mit dem bestmöglichen Mindset und der grösstmöglichen Positivität in dieses Gespräch gehen. „CAN DO“-Mentalität ist nicht bloss ein Wort – LEBE SIE! Mach deinen zukünftigen Arbeitgeber mit deiner Präsenz GLÜCKLICH. Sei ein Überbringer, eine Überbringerin von positiven Gefühlen und positiven Nachrichten.

Bevor du ins Gespräch gehst, frage dich, auf einer Skala von 1 bis 10, wie positiv ist dein aktueller Gemütszustand? 7? 8?

Das reicht nicht! Du brauchst mindestens eine 10! Die Gewinner gehen mit einer 11+ ins Gespräch. Mach dich glücklich! Pushe dich und deine Stimmung hoch! Geh irgendwo hin, wo dich niemand sehen kann. Lache laut heraus, klopfe dich ab von Kopf bis Fuss, bring das Blut in Wallung. Lächle. Bring Freude ins Gespräch.

So gewinnst du das Spiel der Bewerber.

03.02.2019 | Index:

Kommentar schreiben