Der letzte Eindruck: Stell diese Frage im Jobinterview zuletzt!

Nehmen wir an, deine Bewerbung war erfolgreich und du wurdest zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Nach den üblichen Phasen gegenseitigen Kennenlernens, Firmen- und Selbstpräsentation, kommt es irgendwann zu deinen Rückfragen. Mit Sicherheit – oder sagen wir hoffentlich -  bist du vorbereitet ins Gespräch gegangen und stellst jetzt deine brennenden Fragen zu Jobinhalt, Team und Vision des Unternehmens.

Sobald du merkst, dass jetzt die Gelegenheit für deine letzte Frage im heutigen Gespräch gekommen ist, fragst du das folgende:

„Sagen wir, ich krieg den Job und wir blicken nach einem Jahr zurück. Was muss ich umgesetzt haben, damit SIE sagen können, wir haben damals den richtigen eingestellt?“

Warum ist dies eine der besten letzten Fragen, die man im Jobinterview fragen kann?

Du erfährst noch einmal, was deinem zukünftigen Arbeitgeber hinsichtlich Zielerreichung und Vision wirklich wichtig ist. Meistens in einer optimalen Zusammenfassung oder aber du erhältst sogar noch zusätzliche, neue Einblicke. Unterschätze auch nicht den Effekt der Visualisierung: Du erschaffst ein positives Bild im Kopf deines zukünftigen Arbeitgebers, das er mit dir verknüpft. Er stellt sich vor, wie es wäre, wenn du den Job kriegst. Er stellt sich bereits vor, wie du in der Position reüssierst.

Ein gelungener "letzter Eindruck"!

Wichtig: Übe diese Frage. Sie darf nicht "übervorbereitet", robotermässig oder wie aus dem Lehrbuch klingen, sondern soll dir natürlich über die Lippen kommen.

04.11.2019 | Index:

Kommentar schreiben